Titelbild

  • Gästebuch

  • Gästebucheinträge

    Familie Altpeter
    14.12.2011 16:58
    Liebe Frau Barthel,

    Nun sind schon einige Wochen ins Land gezogen…….
    Als wir unsere Britt gehen lassen mussten, ist für mich eine Welt zusammengebrochen.
    Nie war sie lange von mir getrennt, Tag und Nacht waren wir beieinander.

    Als wir sie am Abend in ihre Hände geben mussten, war das der zweite schreckliche Moment für mich an diesem 04.November…..ich würde sie nie wieder sehen!

    Die Zeit ohne unsere Britt schien Still zu stehen, die Wohnung hatte ohne unser Goldie-Mädchen ihre ganze Wärme und Gemütlichkeit verloren, keiner freute sich mehr Heim zu kommen.

    Als sie mich dann angerufen haben, dass unsere Britt wieder bei Ihnen im Haus ist, konnte ich es nicht mehr Erwarten, nach Illertissen zu Fahren und unser Mädchen wieder nach Hause zu holen….

    Die Gespräche, die wir an diesem Nachmittag geführt haben, halfen mir sehr mit meiner Trauer umzugehen .
    Auch haben wir Ihren Rat befolgt, die Asche noch bei uns Aufzubewahren und nicht gleich zu Verstreuen.
    Sie ist Daheim und das ist gut so!

    Ich bin so Froh, dass wir unsere Britt in Ihre Hände geben konnten, dass die Möglichkeit bestand, das geliebte Tier Einäschern zu lassen und die Asche wieder zurückzubekommen.

    Uns hätte es nur einmal mehr das Herz gebrochen, wenn wir unser treues Mädchen in der Tierarztpraxis zurück lassen müssen hätten…………… .

    Danke für alles und alles, alles gute für Sie
    Fam.Altpeter

    A. Maas
    25.11.2011 11:22
    Liebe Frau Barthel,
    viele liebe Grüße vom Niederrhein, senden Ihnen Andrea u. Rolf Maas.Endlich schaffe ich es Ihnen jetzt ein paar Zeilen zu schreiben.Nach dem Verlust unserer lieben Anka, standen Sie uns so liebevoll zur Seite und dafür möchten wir uns bedanken. Ohne Ihren Einsatz hätten wir es nicht geschafft.
    Es ist jetzt fast schon 3 Monate her, aber der Schmerz ist immer noch da.
    Nochmals vielen Dank und alles,alles Gute wünscht Ihnen
    Andrea u. Rolf Maas
    A. Hirmke
    10.11.2011 19:55
    Liebe Frau Barthel,
    nun sind es schon 2 Jahre her als wir unsere liebe Lady in Ihre Hände gegeben haben. Wir denken sehr oft an unsere Lady, es schmerzt nicht mehr und wir haben mittlerweile wieder eine süße Pia. Die Urne steht immer noch in unserer Wohnküche und sie ist auch nicht wegzudenken. Auch denke ich oft an Sie und ich bereue es bis heute nicht, dass wir nach Illertissen gekommen sind. Danke noch einmal.
    Viele Grüße und alles Gute für Sie und Ihrem Mann.
    A. Hirmke
    R.Vahlbruch
    02.11.2011 15:52
    Liebe Frau Barthel,

    es ist nun schon eine Weile her, dass wir unseren Kater Merlin in Ihre Hände gegeben haben.
    Es hat gedauert, bis ich diese Worte an Sie richten kann, denn der Schmerz sitzt immer noch tief. Man arrangiert sich mit der Situtation, aber verarbeitet haben wir das Geschehene noch lange nicht. Es sind immer noch Momente, an denen man denkt, Merlin kommt um die Ecke, liegt, auf seinem Schlafplatz oder ist einfach da.

    Sehr geholfen haben uns Ihre sehr mitfühlende Begleitung, Ihr unkomplizierter aber hervorragender Service und nicht zuletzt Ihre sehr lieben Worte.
    Nun ist unser Merlin wieder zu Hause, die Kerze brennt und wir lesen Ihre Karte.
    Wir haben uns sehr über die persönliche und würdevolle Rückgabe gefreut, auch wenn man sich nicht richtig persönlich trifft.

    Vielen Dank nochmals für Ihre Arbeit und viele Grüsse nach Illertissen,
    Heinz u. Jenny Vahlbruch
    Sabine Krones
    01.11.2011 11:16
    Vielen Dank für die schöne Karte und die lieben Worte. Die bleibende Leere kann niemand abnehmen. Aber dass wissen, dass unser Buster bei seiner letzten Reise auf Erden von verständnisvollen Menschen begleitet wurde, macht es etwas leichter.
    "Wahre Freunde, sind wie Engel... Du siehst sie nicht, aber sie sind da". Danke, dass es in unserer hektischen und oberflächlichen Zeit, Menschen wie Sie gibt.
    Beate Kempf
    10.10.2011 16:58
    Danke für den herzlichen und anteilnehmenden Beistand beim letzten Gang mit unserer Ghia (19-jährige Katze). Sie machten uns den Abschied leichter.
    Danke, dass es Sie gibt!!

    Hotz Roswitha
    08.10.2011 23:52
    Ich möchte mich ganz herzlich bei Euch beiden bedanken,als Ich meinen Hund Buzi am 19.08.2011 nach einem tragischen Verkehrsunfall einschläfern lassen mußte.Sie haben es mir ermöglicht,mich würdevoll von Ihm zu verabschieden.Die ersten Wochen konnte Ich nicht mehr klar denken.Nur mit dem Wissen,daßBuzi eine Würdevolle verabschiedung von mir bekam,mit Ihrer Hilfe,geht es mir jetzt etwas besser.Ich weiß,dass es meinem Buzi jetzt gutgeht.Ich werde Ihn nie vergessen,denke auch gerne an die schönen Jahre mit Ihm zurück.Den Urnenkarton habe Ich bei mir im Wohnzimmer mit einer Kerzeund aktuellem Foto von Ihm.
    Jeder der sein Tier liebt,soll nicht vor den Kosten zurückschrecken,denn nur mit dem Gedanken,dasssein geliebtes Haustier in Würde Abschied nehmen konnte,kann mann mit der Trennung fertig werden.
    Es ist ein Glück,dass es solche Menschen wie Sie beide gibt.
    Für mich selber kann Ich sagen,Ich werde kein Tier mehr haben,denn für Buzi gibt es keinen Ersatz-er war Einzigartig
    Herzlichen Dank nochmal für alles

    Frau Hotz
    Müller Thomas-Manuela
    21.09.2011 07:58
    Liebe Frau und Herr Barthel.
    Danke für ihren Beistand,hat uns sehr geholfen in der schweren Zeit. Ronda steht jetzt im Wohnzimmer bei uns.

    Danke Fam. Müller
    Miriam Robertson mit Toby
    29.08.2011 13:20
    Noch ist es ja nicht soweit, aber bedanke mich JETZT schon, dass Sie beide mir den letzten Gang, wenn es soweit ist, etwas leichter machen werden am Tag X,
    Toby ist meine geliebte Cocker-Fellnase *glg, Miriam Robertson mit Toby, Sir Toby (14 Jahre jung)
    Heiderose Schmid
    10.08.2011 16:47
    Liebes Ehepaar Barthel,
    es ist nun fast ein halbes Jahr her, dass Sie mir bei der würdevollen Bestattung meiner geliebten Sara so hilfreich zur Seite gestanden haben.
    Noch immer sitzt der Schmerz um den Verlust der beiden Katzen, Chico starb ja 11 Monate vor Sara, sehr tief, aber er wandelt sich langsam in eine tief empfundene Wehmut..
    Oft nehme ich die lieben Worte, die Sie mir geschrieben haben, zu Herzen und denke an die Liebe und das Vertrauen, das wir uns gegenseitig für so lange Zeit geschenkt haben.
    Ich wünsche Ihnen, dass Sie noch s e h r vielen Menschen, die ein geliebtes Tier hegeben müssen, so r u h i g und k o m p e t e n t beistehen können.

    Nochmals ganz herzlichen Dank für Ihren Beistand !
    Liebe, aber auch traurige Tatzengrüsse,
    Heiderose Schmid